Genf: Initiative gegen Plakatwerbung gestartet

Grossartige Nachrichten aus der Romandie: Wie verschiedene Medien kürzlich berichteten, hat eine Gruppe von Genferinnen und Genfern eine städtische Volksinitiative gegen die Aussenwerbung auf öffentlichem Grund lanciert. Bis am 7. November haben sie Zeit, 4000 Unterschriften zu sammeln. Aufgrund eines Rechtsstreits blieben in Genf im Januar rund 3000 Plakatflächen weiss. Diese wurden von Bürgerinnen und Bürgern genutzt, um den öffentlichen Raum mit viel Fantasie und Kreativität mitzugestalten. Leider wurde der… Weiterlesen

Bern: Verpasste Chance, den öffentlichen Grund zu entrümpeln

Wie die Berner Zeitung berichtete, hat der Berner Stadtrat eine Motion mit 36 zu 22 Stimmen abgelehnt, die forderte, auf Aussenwerbung auf öffentlichem Grund zu verzichten. Die Motion von Christa Ammann (AL) wollte, dass die Stadt Bern darauf verzichtet, den öffentlichen Grund (was nicht das Gleiche ist wie der öffentliche Raum) inklusive Bus- und Tramhaltestellen mit kommerziellen Plakaten zu bewirtschaften. Die Argumente sind in etwa dieselben, die die IG PRG seit… Weiterlesen

Frohe Festtage!
IG PRG schenkt Entscheidungsträgern Buch über Werbung

Das Geschäft mit der Werbung ist auch heute noch von vielen unhinterfragten Meinungen geprägt. In seinem kürzlich erschienen Buch Werbung — nein danke: Warum wir ohne Werbung viel besser leben könnten (Europa Verlag, 2016) unterzieht der deutsche Volkswirtschaftler und frühere Investmentbanker Prof. Dr. Christian Kreiss die Werbung einer kritischen Prüfung. Sein Fazit: Aus sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Sicht könnte die Gesellschaft weitgehend auf alle kommerzielle Werbung verzichten, ohne dass dies… Weiterlesen

Skiferien ohne Werbeunterbrechung:
IG PRG veröffentlicht Büchlein mit werbefreien Skigebieten

Ein Tag in den Bergen ist Balsam für Herz und Seele — wären da nicht an jeder Ecke die Verkaufsbotschaften, denen wir eigentlich entfliehen wollten. Riesige Werbeflächen hängen an den Tal- und Bergstationen, per Helikopter eingeflogene Autos säumen den Pistenrand, 34 Meter lange Toblerone-Verpackungen kleiden die Skilifte ein. Doch es gibt eine kleine, feine Anzahl von Skigebieten, bei denen sich keine Werbung vor die schneebedeckten Berge schiebt. Manche sind für… Weiterlesen

Blog: Werbung im öffentlichen Verkehr: Geben wir noch einen drauf!

(Dies ist mit Abstand mein längster Blog-Beitrag. Bitte nehmen Sie sich Zeit, drucken Sie ihn aus und lesen Sie ihn wann Sie Zeit haben. Er ist wichtig.) Immer wieder schleichen sich neue Werbeformen in den öffentlichen Verkehr. Die SBB Immobilien beispielsweise führt immer wieder neue Werbebildschirme, Grossplakate und Wechselwerbung ein, so dass man heute vor lauter Werbung den Bahnhof kaum noch sieht. Doch auch die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) – wie… Weiterlesen

Generalversammlung 2011: Ereignisreiches Jahr im Kampf gegen überbordende Aussenwerbung

Am 2. März hielt die IG Plakat | Raum | Gesellschaft (IG PRG) ihre Generalversammlung ab und feierte ihr fünfjähriges Bestehen. Während Affichage gleichentags einen Verlust von CHF 52 Mio. bekanntgab, konnte die IG PRG ihren Mitgliederbestand um 30% steigern. Durch Spenden und Mitgliederbeiträge sind die Mittel für die nächsten Aufgaben weitgehend gesichert. Gründungspräsident Kristian Marti trat nach fünf Jahren ab und übergab sein Amt Christian Hänggi. Er verbleibt im… Weiterlesen

Blog: Die Schweiz, das «Plakatland par excellence»

Zürich im Speziellen, und die Schweiz im Allgemeinen, hat bedeutend mehr kommerzielle nationale und internationale Aussenwerbung als vergleichbare Städte und Länder. Zeit für einen Paradigmenwechsel. «Wenn’s dir bei uns nicht passt, dann geh doch nach Nordkorea!» musste ich mir mehr als einmal anhören, wenn ich kundtat, dass wir weniger Aussenwerbung brauchen. Ebenso oft musste ich mir anhören, dass es in der Schweiz durchaus erträglich sei. «Geh doch nach Amerika, dort… Weiterlesen

Blog: Weg mit der ÖV-Werbung! Freie Sicht auf unsere schönen Städte!

In Süd- und Nordamerika habe ich immer wieder ein Auge auf die urbane Aussenwerbung geworfen und mit Zürich verglichen. Das Ergebnis ist Mitleid erregend. Heute: Werbung im öffentlichen Verkehr. Wer ab und zu meine Blog-Einträge liest, weiss: Aus politischen, sozialen und ästhetischen Gründen bin ich ein dezidierter Gegner von Aussenwerbung. Sie ist undemokratisch, verschiebt nur Geld zwischen den grossen, oft internationalen, Unternehmen und ist visuell eine Zumutung. Bisher gab es… Weiterlesen

Blog: Von gebutterten Bagels und subversiven Plakateuren

Als ich heute Abend in Vancouver bei der Station Broadway/City Hall in die Canada Line steigen wollte, verschluckte ich mich beinahe an meinem gebutterten Bagel. Hat doch da ein subversiver kleiner Plakateur eine käuflich erwerbbare Fläche freigelassen! Eine weisse Fläche, die dazu einlädt, Ahornblätter, Liebesbotschaften und kommunistische Parolen draufzuzeichnen! Eine weisse Fläche, die Zeugnis ablegt, dass Aussenwerbung möglicherweise nicht das beliebteste Werbemedium aller Zeiten und Universen ist! Eine weisse Fläche,… Weiterlesen

Blog: Werbefreies São Paulo: Die wirtschaftsfeindlichste Metropole der Welt

Um das Stadtbild zu verschönern und weil die Stadt nicht die Ressourcen hatte, Gebühren für die Nutzung des öffentlichen Raums einzufordern, hat der Stadtrat von São Paulo 2006 beschlossen, alle Aussenwerbung auf Stadtgebiet zu verbieten. Weiter wurden die Grösse von Firmenlogos beschränkt und dreidimensionale Werbekörper, Promotionen und ähnliches untersagt. Was ist seither passiert? Zuallererst hat das Verbot natürlich die ganze Werbebranche empfindlich getroffen. Wenige Wochen nach Inkrafttreten wurden die ersten… Weiterlesen

Neue Studie zur Aussenwerbung in der Stadt Zürich

Stefanie Kägis Masterarbeit «Der Werberaum der Stadt Zürich: Eine Analyse der Akteure, Regeln und Macht» wurde heute online veröffentlicht. Die Studie wirft mehr Licht auf die Situation der Aussenwerbung in Zürich. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz über das Geschäft mit dem öffentlichen Werberaum und Fragen der Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger. Stefanie Kägi hat – gemäss den uns vorliegenden Informationen – erstmals in der über hundertjährigen Geschichte… Weiterlesen

Blog: Warum ich gegen Werbeverbote bin

Mir wird immer wieder vorgeworfen, ich würde für Werbeverbote plädieren. Doch Kritik – auch wenn es fundamentale Kritik ist – ist nicht gleich Verbot. In Wahrheit bin ich gegen Werbeverbote, so wie ich gegen die meisten Verbote bin. Die Allianz gegen Werbeverbote hat eine ganze Menge Gründe aufgelistet, weshalb man gegen Werbeverbote zu sein hat (ich bediene mich der Vergangenheit, da es den Anschein macht, dass die Allianz ihre Missionstätigkeit… Weiterlesen

Piero Schäfer: Leicht überholt

Am «Tag der Werbung 2008» in Luzern hat die IG Plakat | Raum | Gesellschaft den Vorabdruck eines der brillantesten Aufsätze über das Wesen der Aussenwerbung erstmals in deutscher Übersetzung verteilt. Auch Piero Schäfer, Kommunikationsverantwortlicher von Schweizer Werbung SW/PS, hat ihn überflogen und in einer hemdsärmeligen Polemik dagegen Stellung bezogen. Howard L. Gossage (1917–1969) war Texter und Inhaber einer Werbeagentur in San Francisco. Und er war Bürger. Relativ spät zur… Weiterlesen

Zürich: Petition zur Halbierung der Aussenwerbung eingereicht

Am 10. Mai 2007 hat die IG Plakat | Raum | Gesellschaft (IG PRG) eine Petition mit 567 Unterschriften für die Halbierung der Werbeflächen auf dem Gebiet der Stadt Zürich bei Stadträtin Kathrin Martelli eingereicht. Die IG PRG ist überzeugt, dass von einer Reduktion der kommerziellen nationalen und internationalen Plakatwerbung sowohl das Stadtbild als auch die Werbetreibenden profitieren. Die Petition wies darauf hin, dass Plakatwerbung ungefragt in den öffentlichen Raum… Weiterlesen

Pressemitteilung: Stellungnahme zur «Stellungnahme der Schweizer Werbung zur Petition gegen Plakate»

Anmerkung 2017: Die ursprüngliche Stellungnahme der Schweizer Werbung zu unserer Petition ist nur noch im Internet-Archiv verfügbar. Die IG Plakat | Raum | Gesellschaft (IG PRG) hält fest: Die Petition strebt eine Reduktion von 50% der Plakatwerbung auf Gebiet der Stadt Zürich an. Die IG PRG ist nicht der Ansicht, dass dies gesetzlich festgeschrieben sein muss, sondern hofft, dass Selbstregulierungsmechanismen kostspielige und administrativ aufwändige Gesetze zu verhindern wissen. Fragen der… Weiterlesen

Pressemitteilung: Aussenwerbung in Zürich: Petition und Online-Informationsplattform auf www.plakat-raum-gesellschaft.ch

Die Schweiz hat weltweit die höchste Plakatdichte pro Kopf. Während landesweit die Gesamtwerbeausgaben in den letzten 20 Jahren um knappe 100 Prozent wuchsen, legte Plakatwerbung um 250 Prozent zu, zum Nachteil der meisten übrigen Werbemedien. Leider hat Aussenwerbung die Eigenschaft, ungebeten mitten im Lebensraum der Bevölkerung zu stehen. Ihre Präsenz vereinnahmt zunehmend den öffentlichen Raum, während ihr Beitrag an die Gemeindekassen keinerlei substantielle Bedeutung hat. Die IG Plakat | Raum… Weiterlesen