IG Plakat | Raum | Gesellschaft - Presseartikel

 
Home
Aktivitäten
Informationszentrum
Spiel & Spass
Über uns
Home arrow Informationszentrum arrow Presseartikel
Kontakt | Impressum | Suche

Zurück zur Übersicht

Tagblatt der Stadt Zürich / 2005-09-21
Werbeplakate weiss überpinselt
Zürich Stadt

 
Zurück zur Übersicht

Kommentare:
Leserbrief im Tagblatt (28.09.05) von C. Gelpke schrieb am 2006-06-22:

Die Werbung sollte sich ein Timeout nehmen Die Aktion "Züri malt" spricht mir aus dem Herzen - oder besser gesagt: malt mir aus dem Herzen. Wer schon in den Siebzigerjahren durch Zürich spaziert ist, weiss, welche enorme Plakat-Offensive in den letzten 30 Jahren über uns gerollt ist. Dass es längst vielen zu viel ist, dafür spricht die Aktion "Züri malt", die in meiner Wahrnehmung genau das macht, was sie sagt: "neue Freiräume schaffen", ein paar Schritte tun können und auf wohltuend weisse Flächen schauen, auf denen für einmal das von der Werbung gehetzte Auge ausruhen kann. Das gefällt mir! Bestimmt ist die Werbung nicht des Teufels. Aber so wenig reflektiert in ihrer Mache und mächtig in ihrer Wirkung, gehört sie in meiner Wahrnehmung zu jenen Teilen unseres Gesellschaftsinventars, das sich dringendst ein Timeout nehmen sollte. Und da kommt "Züri malt" genau richtig.


Neuen Kommentar hinzufügen

Name:
Email:
Kommentar:
Spamtest: Hauptstadt der Schweiz = ?

 


  
mitgestaltet.gif